skip to Main Content

Wichtige Fachbegriffe und Wissenswertes

Blindleistung

Die Blindleistung Q ist der Leistungsanteil, der zum Auf- und Abbau von elektrischen (Kondensator) bzw. magnetischen (Spule) Feldern aufgebracht werden muss, um elektrische Energie in Arbeit umzuwandeln. Blindstrom bzw. Blindleistung verrichtet selbst keine Arbeit und ist daher ein unerwünschter (da zusätzliche Infrastrukturbelastung) aber unumgänglicher Nebeneffekt. Eine asymmetrische Lastenverteilung im Verbrauchernetz oder harmonische Oberschwingungen (s.u.) können zusätzliche Blindleistungsanteile ins Netz einkoppeln.

Weiterlesen

Widerstand

Jedes Material hat aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften einen sogenannten elektrischen Widerstand R. Der Wert des Widerstandes gibt an, wie gut das jeweilige Bauelement die Ladungsträger fließen lässt. Neben der Materialabhängigkeit spielen Querschnitt und bei bestimmten Bauelementen (Kondensator, Spule) auch die Frequenz der angelegten Spannung eine Rolle, um den Widerstandswert zu ermitteln. Frequenzabhängige Widerstände werden mit Reaktanz oder Blindwiderstand (Formelzeichen X) bezeichnet.

Weiterlesen

Strom

Der elektrische Strom I ist die Kenngröße für den Transport von Ladungsträgern, d.h. er gibt an, wie stark die Elektronen durch einen Leiter (oder andere Bauelemente) fließen. Wird an einem elektrisch geschlossenen Kreis mit Bauelementen (= Widerstände/Reaktanzen) eine Spannung angelegt, so fließt in diesem ein Strom, dessen Form und Stärke über die Form und Höhe der angelegten Spannung sowie dem Widerstand der beteiligten Bauelementen definiert wird (ohmsches Gesetz: ). Bei Gleichspannung fließt ein entsprechender Gleichstrom, bei Wechselspannung ein entsprechender Wechselstrom.

Weiterlesen

Supraharmonische Oberschwingungen

Supraharmonische Oberschwingungen sind Oberschwingungsanteile mit Frequenzanteilen oberhalb von In den aktuellen Normen sind derzeit keine bindenden Grenzwerte in diesem Bereich definiert, jedoch nimmt die Belastung in Industrienetzen in diesem Bereich seit einigen Jahren verstärkt zu. Ursache dafür ist der verstärkte Gebrauch von nichtlinearen Lasten (Lasten, die Leistungselektronik/Halbleiter verwenden), deren Taktfrequenz (=Schaltfrequenz) in diesem Frequenzbereich liegt.

Weiterlesen

Blindstrom

Blindstrom existiert ausschließlich in der Wechselstromtechnik. Blindstrom wird zwar auch durch Kabel und Leiter transportiert, wird aber lediglich zum Auf- und Abbau von elektrischen (Kondensator) bzw. magnetischen (Spule) Feldern benötigt. Blindstrom charakterisiert sich insbesondere durch eine Phasenverschiebung ggü. der Spannung (Bildlich: Verschiebung der Strom-Sinuskurve ggü. der Spannungs-Sinuskurve entlang der x-Achse).In diesem Kontext spricht man bei Kondensatoren und Spulen auch von Blindwiderständen oder Reaktanzen.

Weiterlesen
Back To Top
Störungsanalyse
 
  • Haben Sie Ihr Netz im Blick! Netzqualität sorgt für Sicherheit!
  • Investieren Sie in Messungen, um kostspielige Ausfälle zu verhindern!
 
 +49 221 93552 177  yb@yellow-blue.eu
Mehr erfahren
close-image